Timo Möser defended his Master's thesis on 'Visualizing Production Data'

Die Fortschritte im Bereich Big Data erlauben es mittlerweile problemlos große Datenmengen zu sammeln und zu archivieren. Um einen wirtschaftlichen Vorteil aus diesen Datenmengen zu erlangen, ist die wichtige Fragestellung wie man daraus essentielle, also gewinnbringende Informationen extrahieren kann.

Im Rahmen dieser Arbeit wurde im Rahmen dieser Arbeit wurde ein WCF-Webservice entwickelt, der von Fertigungsanlagen gesammelte Prozessdaten aufbereiten kann und eine performante Einsicht in diese Daten ermöglicht. Diese Anwendung ist eine Weiterentwicklung eines bereits bestehenden Systems, welches ebenfalls die Visualisierung dieser Prozesswerte zur Aufgabe hatte, dies jedoch aufgrund von Performance-Problemen nicht zufriedenstellend umsetzen konnte.

Mit der Erstellung eines neuen Konzeptes zur Umsetzung werden gleichzeitig verschiedenen Methoden zur Datenreduktion vorgestellt. Darunter befindet sich auch der
M4-Algorithmus, welcher an die Anforderungen der Komponente angepasst und weiterentwickelt wurde. Durch diesen Algorithmus konnte eine Performanceverbesserung um bis zu 99% gegenüber der bisher bestehenden Anwendung erreicht werden. Gleichzeitig wird neben einer hohen Datenreduktion auch eine fehlerfreie Visualisierung der Datenmengen ermöglicht.

Timo Möser defended his Master's thesis on 'Visualizing Production Data'