Erste Plätze beim CAST-Förderpreis für da/sec Studenten


© CAST e.V.

Bachelor und Master Abschlussarbeiten der da/sec Forschungsgruppe erzielten den 1. Platz beim CAST IT-Sicherheits Förderpreis

Zum 14. Mal verlieh der CAST e.V. den CAST Förderpreis IT-Sicherheit. Aus allen Einreichungen wurden die besten Nachwuchsarbeiten in den Kategorien Master- und Diplomarbeiten und Bachelorarbeiten gekürt. Durch das wissenschaftliche Komitee des CAST e.V. wurden pro Kategorie die besten fünf Arbeiten bestimmt. Die Erstplatzierten gewinnen eine kostenlose Teilnahme an den CAST-Workshops in 2015.

Aus der Gruppe der Erstplatzierten waren gestern die Autoren der besten acht Arbeiten geladen, ihre Ergebnisse den Mitgliedern des CAST e.V. vorzustellen. Die Mitglieder hatten hier Gelegenheit, in einer Fachdiskussion die Innovation der einzelnen Arbeiten zu hinterfragen und sich von der Qualität der Beiträge zu überzeugen. Im Anschluss wurden in geheimer Wahl die Preisträger des CAST-Förderpreises IT-Sicherheit 2014 ermittelt.

In der Kategorie Master- und Diplomarbeiten setzte sich Andreas Nautsch von der Hochschule Darmstadt/CASED mit seiner Arbeit „Speaker Verification using i-Vectors“ durch. Herr Nautsch zeigte in seiner Arbeit, dass mithilfe des noch sehr jungen i-Vector-Verfahrens zur biometrischen Authentifikation mittels Stimme die Performanz im Vergleich zu bestehenden Industrie-Verfahren deutlich verbessert werden kann.

Unter den Bachelorarbeiten gewann Stefan Billeb (Hochschule Darmstadt/CASED). Im Rahmen seiner Arbeit „Template Protection für biometrische Sprecherverifikation nach ISO/IEC 24745“ zeigt Herr Billeb, wie der Schutz biometrischer Merkmalsdaten normgerecht, d.h. den Sicherheitsanforderungen ‚Nicht-Rekonstruierbarkeit’, ‚Erneuerbarkeit’ und ‚Widerrufbarkeit’ genügend, umgesetzt werden kann.

Die Abschlussarbeiten von Stefan Billeb und Andreas Nautsch fanden in Kooperation mit der atip GmbH, Frankfurt/Main, statt. Beide Absolventen waren Studenten des (dualen) Kooperativen Studiengangs Informatik, KoSI, der Hochschule Darmstadt.

Die Preisträger in der Übersicht.

Kategorie 1 (Master- und Diplomarbeiten)

Platz 1: Andreas Nautsch, Hochschule Darmstadt/CASED
Speaker Verification using i-Vectors

Platz 2: Ephraim Zimmer, TU Dresden
Post-Quantum Kryptographie für IPsec

Platz 3: Daniel Steinmetzer, TU Darmstadt/CASED
Security Analysis of Physical Layer Key Exchange Mechanisms

Platz 4: Emil Roland Borza, TU Darmstadt/CASED
Unterstützung bei der Erkennung von Phishing-Seiten durch Anzeige der Kurzform der URL

Platz 5: Christopher Kugler, FAU Erlangen-Nürnberg
Separated Control- and Data-Stacks to Mitigate Buffer Overflow Exploits

Kategorie 2: Bachelor- und Studienarbeiten

Platz 1: Stefan Billeb, Hochschule Darmstadt/CASED
Template Protection für biometrische Sprecherverifikation nach ISO/IEC 24745

Platz 2: Daniel Lehmann, TU Darmstadt/CASED
On the Effectiveness of Coarse-Grained Control-Flow Integrity

Platz 3: Johannes Krupp, Universität Saarland
Chameleon Vector Commitments

Platz 4: Max Jakob Maaß, Universität Hamburg
Schnittmengenangriffe auf DNS Range Queries

Platz 5: Marc Miltenberger, TU Darmstadt/CASED
Slicing-basierte String-Extraktion in Androidapplikationen

Quellen und Verweise:
Pressemitteliungen des CAST e.V.
Pressemitteilung der Hochschule Darmstadt beim idw – Informationsdienst Wissenschaft
CASED Pressemitteilung
Blog-Eintrag der atip GmbH
Pressemitteilung der Opitz Consulting GmbH

Erste Plätze beim CAST-Förderpreis für da/sec Studenten